Brand fordert zwei Tote

Ein schwerer Wohnungsbrand im belgischen St. Vith hat am zweiten Weihnachtsfeiertag zwei junge Todesopfer gefordert.

St. Vith (red) In einem dreistöckigen Einfamilienhaus im Zentrum von St.Vith kam es aus bisher noch ungeklärter Ursache am Morgen des zweiten Weihnachtsfeiertags zu einem Wohnungsbrand. Zunächst hatten sich die Mutter und ihre 30-jährige Tochter in Sicherheit bringen können. Dann lief die Tochter zurück ins Haus, um ihren 19-jährigen Bruder zu retten, der sich noch im Dachgeschoss aufhielt. Doch die Geschwister schafften den Weg nicht mehr zurück. Treppenhaus und Dachstuhl stürzten ein. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle, die Geschwister konnten jedoch nicht mehr gerettet werden. Die Mutter erlitt einen Schock.