Brand in Burbach

BURBACH. (red) In einem Wohnhaus in der Fleischstraße in Burbach ist am vergangenen Samstag gegen 21.40 Uhr ein Feuer ausgebrochen.

Als die Hauseigentümer gegen 22 Uhr zu ihrem Anwesen zurückkamen, sahen sie ihr brennendes Anwesen und die Feuerwehrleute, die bereits mit der Brandbekämpfung begonnen hatten. Sie können sich nicht erklären, wie es zu dem Brand gekommen ist. Bei dem ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäude, das bereits zu einem Teil zum Wohnen umgebaut wurde, stand die Scheune in Brand. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Burbach, Kyllburg, Neidenbach und Balesfeld eingesetzt. Zudem war eine Besatzung des DRK vor Ort, Personen wurden jedoch nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen über die Brandursache aufgenommen. Wegen der Einsturzgefahr gestalten sich diese jedoch schwierig.

Mehr von Volksfreund