BRAND

SCHÖNECKEN. Am Ostermontag brach im Anbau des Weberhofs ein Brand aus, der nur durch das beherzte Eingreifen von etwa 60 Feuerwehrleuten in Grenzen gehalten werden konnte. Nach Aussage des Wehrleiters der VG Prüm, Reinhard Houscht, ist die Brandursache noch unbekannt.

Teile der Inneneinrichtung und das Dach wurden erheblich beschädigt, das Wohnhaus konnte komplett vor den Flammen bewahrt werden. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Dingdorf, Hersdorf, Schönecken und Prüm, weiterhin DRK, Polizei, Notarzt und das RWE. Menschen kamen nicht zu Schaden. (js)/Foto Joachim Schröder