Brauchtum : Wie schön: Die Eifeler Maibäume stehen!

(red) Es ist schon eine schöne Tradition geworden, dass der Eifelverein Waxweiler am Abend des 30. April das Aufstellen des Maibaums organisiert. Unter den Klängen des Musikvereins richten die Männer der Freiwilligen Feuerwehr den von ihnen geschmückten Maibaum mit eigener Muskelkraft auf.

Anschließend wird unter dem Maibaum noch lange und intensiv gefeiert.

Die Feuerwehr Wiesbaum hat in Wiesbaum den Maibaum aufgestellt. Dieses Jahr aber an einem neuen Standort. Dieser wurde nötig, da der alte Ständer nicht mehr betriebssicher war. Darum kaufte die Ortsgemeinde einen neuen geprüften Ständer. Dieser wurde in Eigenleistung der Feuerwehr und des Baggerbetriebes Schleder fachmännisch einbetoniert. So ist wieder ein sicherer Betrieb gewährleistet. Danach wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Der Maibaum in Badem ist in diesem Jahr einmal etwas anders geschmückt.

Prächtig: der Maibaum in Speicher.

Fotos (4): David Schleder,  Fritz Knob, Hans-Leo Müller

Maibaum in Badem, mal etwas anders geschmückt. Foto: Hans-Leo Müller, Badem. Foto: tv/Hans-Leo Müller, Badem
Der Maibaum in Wiesbaum. Foto: TV/Schmitz, Alexandra
Der Maibaum in Speicher! Foto: Hans-Leo Müller, Badem. Foto: tv/Hans-Leo Müller, Badem

Weitere Fotos von Maibäumen veröffentlichen wir gerne unter
www.volksfreund.de

Einsendungen bitte unter
eifel@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund