1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Brötchen auf der Autobahn

Brötchen auf der Autobahn

Für mehrere Stunden war am Samstag die Autobahnausfahrt Mechernich gesperrt, weil ein Autofahrer mit einem Backmobil zusammengestoßen war.

Mechernich/Prüm. (DAD) Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag gegen 5.10 Uhr auf Höhe der Autobahnabfahrt Mechernich. Aus Richtung Nettersheim kommend fuhr ein 23-jähriger Angehöriger der Bundeswehr auf der A 1 in Richtung Euskirchen. Nach Angaben der Polizei war er auf dem Weg nach Hause. Kurz vor der Autobahnabfahrt Mechernich fuhr er mit seinem Wagen ungebremst und vermutlich, weil er zu schnell unterwegs war, auf ein vor ihm fahrendes Backmobil auf. Dessen Fahrer aus dem Raum Prüm war unterwegs zum Markt nach Köln. Durch den Aufprall wurde der Wagen des Bundeswehrangehörigen gegen die Begrenzungsmauer geschleudert und prallte auf die Abbiegespur, wo der Wagen liegenblieb.

Das Backmobil wurde durch den Aufprall komplett zerstört und kippte um. Beide Fahrer waren beim Eintreffen der Rettungskräfte ansprechbar. Nachdem sie vom Notarzt versorgt worden waren, wurden der 23-jährige Unfallverursacher sowie der 41-jährige Fahrer des Backmobils ins Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort gab es keine Hinweise darauf, dass der Unfallverursacher Alkohol oder Drogen zu sich genommen hatte. Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, ausreichend geschlafen zu haben, bevor er losgefahren sei.

Die Feuerwehr Zingsheim sicherte die Unfallstelle und beseitigte eine Ölspur. Aufgrund der Aufräumarbeiten - die Lebensmittelladung des Backmobils war über die Fahrbahn verteilt worden - war die Autobahnausfahrt Mechernich für mehrere Stunden gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.