1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bücherrallye im Bitburger Land

Bildung : Bücherrallye im Bitburger Land

(red) Die seit Jahren in Grundschulen stattfindende Lese­rallye fiel wegen der Corona-Pandemie aus – und auch die als Alternative geplante Vorleserinnen- und Vorleser-Rallye. Deshalb erfüllten die Bitburger Buchpaten Schülerinnen und Schülern der dritten Klassen in der Stadt sowie der Verbandsgemeinde Bitburger Land drei Wünsche: Aus 21 Büchern unter dem Motto „Europa und die Welt“ konnte sich jede Klasse drei Titel aussuchen.

 Die Taschen mit den Büchern für die jeweiligen Klassen sind reisefertig.
Die Taschen mit den Büchern für die jeweiligen Klassen sind reisefertig. Foto: Agnes Hackenberger

18 Klassen beteiligten sich. Sieger der Wunschliste war „Detektivbüro Lasse Maja – Das Wikinger-Geheimnis“ mit acht Nennungen, gefolgt von „Ella und ihre Freunde als Babysitter“. Diese und die anderen ausgewählten Bücher gingen dann auf eine Reise durch das Bitburger Land und erreichten einen Tag vor dem offiziellen bundes­weiten Vorlesetag alle Kinder. Die Aktion der Bitburger Buchpaten finanzierte die Dr.-Hanns-Simon-Stiftung. Foto: Agnes Hackenberger