1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bürger diskutieren über Straßenausbau

Bürger diskutieren über Straßenausbau

Der Straßenausbau auf der Dausfelder Höhe ist Thema bei einer Versammlung, zu der die Bürger aus Alt-Dausfeld am heutigen Mittwoch, 11. August, eingeladen haben. Beginn ist um 20 Uhr im Gasthaus "Dausfelder Höhe".

Prüm-Dausfeld. (ch) Bei der letzten Einwohnerversammlung zum Straßenausbau auf der Dausfelder Höhe wussten viele Grundstücksbesitzer aus Alt-Dausfeld nicht, welche Folgen die Entscheidung für den Ausbau für sie hat und blieben der Veranstaltung fern - mit der Folge, dass sich die Mehrheit der Anwesenden für die Sanierung ausgesprochen hat. Doch bei einer neuen Einwohnerversammlung wollen sie jetzt Klarheit darüber bekommen, was genau dort geplant ist, und haben die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrats sowie die Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy eingeladen. Die Einwohner des unteren Dorfs wehren sich dagegen, den Ausbau des Ardennenrings mit ihren Beiträgen zu bezahlen (der TV berichtete). Weil die Grundstücke im alten Dorf viel größer seien als im Neubaugebiet, seien ihre Beiträge unverhältnismäßig größer. Allerdings, so berichtet Horst Pohl aus Alt-Dausfeld, sei man nicht generell gegen die Instandsetzung der Straße. Man wolle nur wissen, was dort geplant sei. Außerdem müsse die Verhältnismäßigkeit gegeben sein. Bei der Zusammenlegung des alten Dorfes mit dem Baugebiet habe sich niemand mit den finanziellen Folgen befassen können. Die sich daraus ergebenden Probleme müssten jetzt gelöst werden, so Pohl. Man könne niemandem zumuten, sein Hab und Gut zu verkaufen, um eine "40 Jahre vernachlässigte Anliegerstraße in eine Schlossallee" zu verwandeln.