Bürger in Irrel sollen über Fusion mit Neuerburg entscheiden

Bürger in Irrel sollen über Fusion mit Neuerburg entscheiden

In der Verbandsgemeinde Irrel (Eifelkreis Bitburg-Prüm) haben jetzt die Bürger das Wort. Sie sollen über die vorgesehene Fusion ihrer VG mit der benachbarten Verbandsgemeinde Neuerburg entscheiden.

Bei drei Gegenstimmen der SPD-Fraktion hat am Donnerstagabend der Rat der Verbandsgemeinde Irrel mehrheitlich dem Antrag der FWG-Fraktion zugestimmt, die Bürger über die vorgesehene Fusion der Verbandsgemeinden Irrel und Neuerburg entscheiden zu lassen.

Der sogenannte Bürgerentscheid soll am Sonntag, 28. April, über die Bühne gehen. Die zu entscheidende Frage, die nur mit "Ja" oder "Nein" beantwortet werden kann, lautet: "Sind Sie für eine Fusion der Verbandsgemeinde Irrel mit der Verbandsgemeinde Neuerburg."

Der SPD-Fraktion geht die Befragung der Bürger nicht weit genug. "Die Bürger sollen die Möglichkeit haben, ihre Vorstellungen zu äußern, wie sie sich das neue Gebiet der Verbandsgemeinde vorstellen könnten", sagt SPD-Fraktionssprecher Host Zwank.