Bundespolizei schnappt junge Ausreißer aus der Eifel auf Kölner Hauptbahnhof

Köln/Herforst · Die Bundespolizei hat am Sonntag vier junge Ausreißer aus Herforst am Kölner Hauptbahnhof in Gewahrsam genommen.

Bereits auf der Zugfahrt am späten Abend wurde ein Zugbegleiter auf die vier Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren aufmerksam. Er informierte die Kölner Bundespolizei. Als die Regionalbahn aus Tier um 23 Uhr in Köln ankam, empfingen die Beamten die vier "Verdächtigen". Die Vermutung, dass alle von zu Hause abgehauen waren, bestätigte sich. Obwohl die Jugendlichen zunächst angaben, dass ihr Ausflug mit den Eltern abgesprochen sei. Die Lüge flog jedoch auf, als sich herausstellte, dass das 15-jährige Mädchen bereits polizeilich gesucht wurde. Alle wurden noch in der Nacht von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort