| 20:43 Uhr

Bundespolizisten fassen geflohenen Räuber bei Prüm

Prüm. Prüm (fpl) Beamte der Bundespolizei-Inspektion Prüm haben am Donnerstagmorgen einen geflohenen Häftling geschnappt. Nach Angaben von Pressesprecherin Stefanie Klein sei der 41-jährige Mann als Beifahrer eines Kleinwagens in der Nähe der A 60-Anschlussstelle unterwegs gewesen, als ihn die Beamten im Rahmen einer Kontrolle stoppten.

Die anschließenden Ermittlungen hätten dann ergeben, dass der Mann aus dem Klinikum Bedburg-Hau im niederrheinischen Kreis Kleve entwichen war.
Der 41-Jährige ist verurteilt wegen schweren Raubes nach einem Überfall auf einen Taxifahrer. In Bedburg-Hau sei er mittlerweile im sogenannten Maßregelvollzug untergebracht. Das heißt: Er hat zwar Freigang, darf sich aber lediglich in einem Umkreis von 20 Kilometern um das Klinikum herum aufhalten. Durch seine Fahrt in die Eifel habe der Flüchtige diese Auflage verletzt. Die Prümer Beamten nahmen ihn an Ort und Stelle fest und brachten ihn zurück ins Klinikum.