Bundesweit Kleider gesammelt

Bundesweit Kleider gesammelt

BITBURG. (red) Als Reaktion auf die Erdbebenkatastrophe vom 2. Weihnachtsfeiertag i iranischen Bam, entschloss sich die THW-Jugend spontan, eine bundesweite Kleideraktion zu organisieren. Bei dieser sollte speziell warme Winterkleidung für die Kinder des Katastrophengebietes gesammelt werden.

Auch der THW-Ortsverband Bitburg beteiligte sich zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Bitburg an dieser Aktion und rief die Bevölkerung auf, Winterbekleidung für Kinder abzugeben. Die Resonanz auf diesen Aufruf übertraf die Erwartungen. Insgesamt wurde eine komplette LKW-Ladung aus Bitburg nach Mainz transportiert, von wo aus der Weitertransport organisiert wurde. Die Hilfsgüter wurden per Flugzeug in das Krisengebiet befördert und dort von THW-Helfern verteilt. Der erste Flieger, der dem THW kostenlos von einer iranischen Fluggesellschaft zur Verfügung gestellt wurde, startete am 12. Januar vom Flughafen Hahn aus in den Iran.