Bunker sind wertvoller Lebensraum

Bunker sind wertvoller Lebensraum

In den ehemaligen Westwallbunkern hat eine Reihe von geschützten Tieren und Pflanzen eine neue Heimat gefunden. Warum das so ist, das zeigt eine Ausstellung, die ab 3. November in Prüm zu sehen ist.

Prüm. Seit August 2011 tourt die BUND-Ausstellung Grüner Wall im Westen durch Rheinland-Pfalz. Jetzt macht sie halt in Prüm. Sie informiert über die Bedeutung des ehemaligen Westwalls mit seinen Ruinen, Stollen, Höckerhindernissen und Panzergräben für den Naturschutz. Die ehemaligen Bunker sind zu einem einmaligen Rückzugsraum für geschützte Tiere und Pflanzen geworden. Warum ist das so? Warum sind diese Betonbrocken überhaupt erhaltenswert? Wie tragen sie zum Erhalt der Artenvielfalt bei? Diesen Fragen können Besucher in der Ausstellung auf die Spur gehen.
Die Wanderausstellung wurde vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Rheinland-Pfalz, entwickelt und vom Umweltministerium, der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz sowie von der Lotterie Glücksspirale unterstützt.
Die Ausstellung kann kostenlos vom Donnerstag, 3. November, bis Freitag, 2. Dezember, in der Infostätte Mensch und Natur, Naturpark Nordeifel, in Prüm in der Tiergartenstraße besucht werden. Eröffnet wird sie am Donnerstag, 3. November, 17 Uhr. red