Buntes Treiben um das orange Gemüse

Buntes Treiben um das orange Gemüse

Zu einem entspannten Einkaufsbummel lädt die Interessengemeinschaft Jünkerath am verkaufsoffenen Sonntag, 26. Oktober, ein. Gleichzeitig gestaltet die IGJ gemeinsam mit den ortsansässigen Betrieben und Vereinen zum fünften Mal den "Jünkerather Kürbismarkt" mit großer Autoschau im Gewerbegebiet.

Jünkerath. (red) Marktstände und Geschäfte locken am verkaufsoffenen Sonntag, 26. Oktober, zum gemütlichen Bummeln nach Jünkerath. Auf dem Kürbismarkt, der bereits zum fünften Mal stattfindet, werden Zierkürbisse und Kürbissuppe angeboten. Organisiert wird das bunte Treiben von der Interessengemeinschaft Jünkerath (IGJ) in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Betrieben und Vereinen.

Der Kürbismarkt wird in diesem Jahr noch größer sein als in den vergangenen Jahren. Eine Autoschau im Gewerbegebiet "Auf dem Wehrt", gemeinsam mit den geöffneten Geschäften in diesem Bereich, bildet einen Schwerpunkt. Das Kürbismarkttreiben beginnt an der Ecke Kölner Straße/Bahnhofstraße und endet an der Kreuzung Kölner Straße/Römerwall. In der Jünkerather Kreissparkasse Vulkaneifel informiert die Ortsgemeinde über den Masterplan zur Sanierung der Bahnanlagen in Jünkerath. Gäste aus den Nachbarregionen können mit dem historischen Schienenbus der Eisenbahnfreunde Jünkerath aus Richtung Gerolstein und Blankenheim/Wald zum Kürbismarkt gelangen, ohne das Auto in Anspruch zu nehmen.