BURGBRENNEN

UMWELTFREVEL: Nicht in allen Gemeinden herrscht während des Burgbrennens Friede, Freude, Eierkuchen. Wenn auf verschneiten Landschaftshügeln schwarzer Rauch aufsteigt, stecken meist Umweltsünder dahinter, die eine gute Tradition gnadenlos missbrauchen, um Altreifen und Altöl kostenlos zu entsorgen.

Dass dies nicht erlaubt ist, sei nur am Rande erwähnt. Mancherorts gipfelt der Umweltfrevel darin, dass die Winter-Symbole sogar mit Unrat "geschmückt" werden, der normalerweise - als Sondermüll deklariert - weggeschafft werden müsste. Es wäre schade, wenn ein schöner Brauch auf diese Weise in Misskredit geraten würde. (mr)

Mehr von Volksfreund