1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Burger, Bier und Eifelschwein

Burger, Bier und Eifelschwein

Zweiter Maimarkt und offene Geschäfte locken Tausende Besucher nach Bitburg. Sonniger Sonntag sorgt für Stimmungsumschwung.

Bitburg "Das ist eine tolle Stimmung hier - mit vielen gut gelaunten Menschen", sagt Marlis Miller aus Naples in den USA, die am Sonntagnachmittag mit ihrem Mann über den Bitburger Maimarkt flaniert. "Am besten gefällt uns das Angebot der "recycelbaren Garderobe" an dem Second-Hand-Stand. Wir dachten, so etwas gäbe es nur in den USA."
Der zweite Maimarkt auf Initiative des Gewerbevereins Bitburg startete bereits am Samstagmorgen mit Wein, Pulled-Pork-Burgern vom Eifelschwein, Marktgemüse und Obst sowie einem Grillstand. War die Besucherfrequenz am Samstag noch eher verhalten und manche Teilnehmer deshalb enttäuscht, startet der Markt am Sonntagmorgen voll durch. "Wir sind zufrieden und haben für einen Sonntag schon sehr viele Kunden gehabt", erzählt Piet Vreugdenhil, der am Spittel Obst, Gemüse und Kräuter feilbietet.
Das Angebot am Maimarkt ist breit gefächert und bietet gerade im Bereich des Spittels mit drei Weinständen, Steaks vom Grill und Wildburgern auch Außergewöhnliches für den Gaumen. Und fürs Ohr: Am frühen Samstagabend unterhielt das Hans-Binsfeld-Duo die Besucher, am Sonntag sorgten das Benno-Raabe-Trio und Schmitzbackes & Co für Stimmung.
Lies und Ronald Kollen aus Irrhausen sind zum ersten Mal auf dem Maimarkt in Bitburg und fühlen sich richtig wohl. Auch sie betonen, dass viele gut gelaunte Leute unterwegs seien. Das Wildburger-Angebot finden sie besonders interessant. "So etwas haben wir noch auf keinem anderen Markt kennengelernt", sagt Lies Kollen.
Roos Linders betreibt einen kleinen Stand für farbenfrohe Asia-Produkte. Ihre Taschen und Accessoires finden aus ihrer Sicht aber nicht den gewünschten Absatz. Sie selbst fühlt sich auf dem Spittel etwas deplatziert und hätte ihren Stand lieber in der Fußgängerzone. Dieser Meinung ist auch ihre Standnachbarin, die Schmuck und Accessoires am Spittel präsentiert. "Vielleicht können wir nächstes Jahr etwas weiter nach oben wandern, hier kommen die Leute nur hin und schauen sich um, wo sie etwas zu trinken und zu essen bekommen können", sagt Linders.
Mehr kauffreudige Kunden wünscht sich auch Andrea Bersch an diesem Sonntag bei Schönhofen in der Fußgängerzone. "Die Frequenz ist sehr gut heute, die Kunden halten sich aber eher zurück", sagt Bersch. Sehr zufrieden sind Jörg Hölzemer mit seinem Grillstand und Gisela Kirchen vom Weingut Kirchen aus Oberemmel. "Gestern und heute waren gut gelaunte Gäste da, so macht ein Weinstand Spaß. Wir sind im nächsten Jahr gerne wieder dabei", sagt Kirchen.
Auch Edgar Bujara, Vorsitzender des Gewerbevereins Bitburg zieht ein klar positives Fazit des Marktes und verspricht, dass es ganz sicher im nächsten Jahr einen dritten Maimarkt geben wird.
Ein Video und weitere Fotos zum Maimarkt finden Sie online unter www.volksfreund.de/bitburg