1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Burgfestspiele: Ronja ist der Hit

Burgfestspiele: Ronja ist der Hit

Mayen (utz) Noch stecken die Macher der Burgfestspiele Mayen mitten in den Vorbereitungen. Dennoch gebe es, so berichten sie, bereits jetzt großen Grund zur Freude: Der Kartenvorverkauf für die Saison 2017 sei erfolgreich gestartet, und die kommende Spielzeit verspreche schon jetzt gute Verkaufszahlen.

Insbesondere das Familienstück avanciere zum Publikumsrenner: Bereits mehr als 6000 Tickets seien für "Ronja Räubertochter" verkauft worden.
Begleitet wird die "Ronja"-Premiere am 28. Mai von einem Räuberfest, das an diesem Tag rund um die Genovevaburg stattfinden wird. Von 11 bis 14 Uhr gibt es Spiele, Abenteuer und Wissenswertes für die Kinder. Wer mag, darf gerne im Räuberkostüm zur Burg kommen. Ab 15 Uhr startet die Familien-Premiere zu "Ronja Räubertochter" mit Live-Musik, Abenteuern, Rumpelwichten und wilden Räuberbanden. Die "Ronja" wird in Mayen von der jungen Berliner Schauspielerin Rahel Jankowski verkörpert. Aber auch für die Premiere gibt es nur noch wenige Karten.
Neben dem Kinderstück sind bei der Burgfestspielen folgende Stücke zu sehen: Kabale und Liebe, der Klassiker von Friedrich von Schiller, Der kleine Horrorladen, ein Musical von Alan Menken und Howard Ashman mit Live-Band, Tschick, ein Stück für Jugendliche und Erwachsene nach dem Bestseller von Wolfgang Herrndorf in der Bühnenfassung von Robert Koall sowie Alte Liebe, Tragikomödie nach dem Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder.
Tickets für die Burgfestspiele: Telefon 02651/494942; Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, Mayen, E-Mail: tickets@touristikcenter-mayen.de