1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Camper und Wohnmobilisten erobern die Eifel

Großer Andrang an Pfingsten : Camper und Wohnmobile erobern die Eifel (Fotos+Video)

Ausgebucht waren die Campingplätze der Eifel noch nicht ganz zu Pfingsten, dafür spielte das Wetter nicht wie gewünscht mit. Aber es war schon wieder ordentlich was los auf den Camping- und Stellplätzen. Warum es Menschen von Nah und Fern in die Eifel zieht.

Die Camper und die Wohnmobillisten: Die einen haben den Wunsch nach Gesellschaft und einem festen Platz, die anderen sind gerne mobil und unabhängig. Eines haben aber beide gemeinsam: Es zieht sie in die Eifel.

Entspannung ist also angesagt. So wie beim Ehepaar Nicole und Helmut Ochsendorf. Sie kommen aus  Köln und lieben die Ruhe und die Natur. Beides finden sie auf dem Stellplatz  in Oberweis.

Vor dem Wohnmobil genießen die beiden zusammen mit ihrem Stellplatznachbarn Alexander Schwalmtal den Kontrast zur großen und lauten Stadt. Fahrradfahren und Wandern gehören zu ihren Aktivitäten, wenn sie nicht gerade ausruhen. Sie loben den Stellplatz in Oberweis als sehr sauber mit toller Lage direkt an der Prüm. „Das Personal ist so freundlich, dass man das Gefühl hat, der Urlaub fängt schon an der Anmeldung an“, schwärmt Nicole von ihrem Lieblingsplatz, auf dem sie Stammkunden sind.

„Wir wollen keine große Herausforderung, sondern einfach nur dahinplätschern“

<div class="park-video" data-video-id="yfVfdK6tKeg"> <img class="park-video__cover" src="https://i.ytimg.com/vi/yfVfdK6tKeg/maxresdefault.jpg" alt=""> <!--[IF !IE]> --><noscript><!-- <![ENDIF]--> <a href="https://www.youtube.com/watch?v=yfVfdK6tKeg" class="park-video__fallback" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow"></a> <!--[IF !IE]> --></noscript><!-- <![ENDIF]--> </div>
Dieses Element enthält Daten von Youtube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
Pfingsten: Campingplätze in der Eifel

Ähnliche Aussagen hören wir auf den anderen Campingplätzen in Echternacherbrück, Bollendorf, Kyllburg oder Waxweiler. Auf dem Camp Kyllburg von Roy Betten und Mèlani Bakker sind vier Männer gerade dabei, ihre Kanus vorzubereiten, um sich damit auf die Kyll zu wagen.

Ein kleiner, eher harmloser Fluss, der für Anfänger sehr gut geeignet ist. „Wir wollen keine große Herausforderung, sondern einfach nur dahinplätschern“, meint die Gruppe aus der Gegend von Köln. Die kurze Anfahrt in die Eifel mit ihren kleinen Flüsschen hat sie nach Kyllburg verschlagen.

Kanu fahren kann man auch in Bollendorf beim Campingplatz Altschmiede. Der Betreiber hat einen eigenen Kanuverleih an der Sauer. Auch in Bollendorf ist der Campingplatz sehr gut belegt in diesen Tagen.

Campingplatz in Echternacherbrück fast voll mit Stammgästen

Weiter unterhalb an der Sauer: der Campingpark mit Freibad in Echternacherbrück. Er ist fast voll mit vielen Stammgästen. Zwar dürfen die Freibäder erts ab 2. Juni öffnen, doch Campingleiter Erwin Thiex freut sich, dass es endlich wieder losgeht.

Einen eher kleinen Platz findet man bei Waxweiler auf dem Campingplatz Heilhauser Mühle. Zwischen den Bäumen stehen die Wohnmobile. Neben dem Zwitschern der Vögel ist hier nichts zu hören. Außer einer Gruppe Männer beim Grillen scheinen alle anderen unterwegs zu sein, um die Eifel zu erkunden. Das kann man auf den Wanderwegen rundherum auch sehr gut tun. Auch der Eifelsteig ist nicht weit und gut zu erreichen.

Unterm Strich sind alle Befragten angetan von der Eifel, und wer es noch nicht ist, will auch Stammgast werden. Einem Wiedersehen im Sommer steht also nichts entgegen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Campingplätze in der Eifel an Pfingsten