Caritasverband strukturiert Sozialstation um

Caritasverband strukturiert Sozialstation um

Der Caritasverband Westeifel schließt seine Arzfelder Sozialstation. Zukünftig werden Klienten und Patienten von der neuen Einrichtung Sozialstation Prüm-Arzfeld in der Prümer Bahnhofstraße 43 eröffnet. Eine Außenstelle in Arzfeld bleibt erhalten.

Arzfeld/Prüm. Der Caritasverband schließt die Sozialstation Arzfeld. Unter neuem Namen wird sie als Caritas-Sozialstation Prüm-Arzfeld am Montag, 27. Januar, in der Prümer Bahnhofstraße 43 wiedereröffnen. Die Pflege und Betreuung von Patienten und Klienten aus Arzfeld bleibe trotz der räumlichen Veränderung bestehen, versichert Verwaltungschefin Birgit Weyandt.
Zusätzlich zu den neuen Räumen soll am bisherigen Standort eine Außenstelle der Einrichtung in Arzfeld erhalten bleiben. In der Außenstelle wird sich auch die Betreuungsgruppe "Vergissmeinnicht" weiterhin treffen. Darüber hinaus ist vorgesehen, auch in Prüm eine Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen anzubieten.
Die Organisation aller Abläufe bleibe unangetastet, versichert Weyandt. Ebenso stünden die bekannten Ansprechpartner des Betreuungsteams rund um die Leiterin Gertrud Mergen für alle Patienten und Kooperationspartner in gewohnter Weise zur Verfügung. aff
Weitere Informationen im Internet unter: www.caritas.de

Mehr von Volksfreund