1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Chance nutzen, Lücke schließen

Chance nutzen, Lücke schließen

Mit Spaß, ohne Hemmung und ohne jegliche Vorurteile gehen Kinder an eine Fremdsprache heran. Was Erwachsenen später unglaublich schwer fällt, das meistern die Kleinen ganz spielerisch. Die Angst, Fehler zu machen, kennen sie nicht.

Kinder bis etwa acht Jahre sprechen eine Sprache, die sie gerade lernen, ohne Akzent. Alles was später gelernt wird, ist eine Fremdsprache und lernt sich schlichtweg schwieriger. Daher haben das Volksbildungswerk und die Verbandsgemeinde Bitburg-Land den richtigen Weg eingeschlagen, als sie sich auf eigene Initiative für Französisch in Grundschulen entschieden haben. Nur so haben die Kinder wirklich eine Chance, die Sprache unseres Nachbarn von der Pike auf zu lernen. Welche Zukunftsperspektiven das eröffnet, das demonstrieren die Luxemburger. Wer dort die Schule absolviert, ist mindestens dreisprachig, und das von klein auf. Mit Französisch an Kindergärten ist die richtige Basis gelegt worden. Jetzt muss auf ihr - wie in der VG Bitburg-Land - aufgebaut werden. Das Engagement der VG und des Volksbildungswerks ist mehr als löblich und sollte Vorbild-Charakter haben - allerdings nicht nur für die anderen Verbandsgemeinden, sondern für ganz Rheinland-Pfalz. d.juchem@volksfreund.de