Charles Dickens beehrt das Haus Beda

Charles Dickens beehrt das Haus Beda

Bitburg (red) In einem Erzählkonzert wird Charles Dickens Weihnachtsgeschichte am Montag, 20. November, um 10 Uhr im Haus Beda aufgeführt. Es ist Weihnachtsabend, als sich der grantige Geizhals Ebenezer Scrooge zurückzieht.

Schlimm genug, dass er morgen, am Weihnachtstag, nicht arbeiten kann. Doch dann steht urplötzlich ein Geist vor ihm, eingewickelt in schwere Ketten und warnt ihn davor, welche Bürden Scrooge im nächsten Leben zu tragen hat, wenn er sein ichbezogenes Dasein nicht ändert.
Zutiefst erschüttert würde Scrooge die Erscheinung noch als "Humbug" abtun, käme nicht wenig später wie angekündigt der erste von drei Geistern der Weihnacht zu ihm, um ihm vor Augen zu führen, was gewesen, was ist und was sein wird - oder sein könnte.
Charles Dickens "Weihnachtsgeschichte" wird durch die beiden Künstlerinnen zu einem szenischen und interaktiven Erzählkonzert, das die Zuhörer den Weltliteraturklassiker erzählerisch und musikalisch erleben lässt. Rund um Ebeneezer Scrooge, dem Besuch dreier Geister, aber auch den Zauber der Weihnacht spinnt sich der rote Faden, bei dem das Publikum vor märchenhafter Kulisse eingeladen ist, in die Welt der Märchen und Klassik einzutauchen.
Tickets gibt es für fünf Euro, auch im Vorverkauf in der Städtischen Bibliothek der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung, Bitburg, unter Telefon 06561/9645-13 und online unter <%LINK auto="true" href="http://www.ticket-regional.de" text="www.ticket-regional.de" class="more"%> sofort erhältlich sowie auch an der Tageskasse.

Mehr von Volksfreund