Christine Kaula liest in Prüm aus ihrem Roman "Die Frauen vom Heintzenhof"

Kultur : Ein Eifelleben: Autorin liest im Prümer Konvikt

Die Autorin Christine Kaula liest am Montag, 2. September, um 10 Uhr im Konvikt in Prüm aus ihrem ersten Roman „Die Frauen vom Heintzenhof“. In dem Buch geht es um eine einfache Frau, die tausend Schlachten geschlagen, viel gelacht, aber auch manche Träne geweint hat.

Die Rede ist von  Marie, eine der „Frauen vom Heintzenhof“ und Protagonistin des mehrere Generationen umspannenden Romans rund um das Leben auf einem Hof in der Vulkaneifel.

1910 als eines von elf Kindern geboren, ist Maries Leben von viel Arbeit, Entbehrungen, aber auch Mut geprägt. Sie wird zum Arbeiten nach Köln geschickt, kehrt nach einem Schicksalsschlag aber wieder auf den Hof zurück. Dramatische Ereignisse im Zweiten Weltkrieg um Robert, ihre größte Liebe, drücken ihrem Leben einen nachhaltigen Stempel auf. Mit Mitte 50 trifft sie eine Entscheidung, die für sie die Befreiung sein soll.

Nach der Lesung gibt es ein Beisammensein mit Kaffee und kleinem Imbiss. Der Eintritt ist frei. Die Lesung ist ein Angebot in Kooperation von Zentralbücherei Prüm und Gemeindeschwester plus.