1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Corona: 19 Neuinfektionen, Inzidenz über 50

Covid-19 : 19 Neuinfektionen und Inzidenz über 50 im Eifelkreis

19 weitere Menschen aus dem Eifelkreis sind, Stand Donnerstag, 11. Februar, 16 Uhr, positiv auf Covid-19 getestet worden.

Der Grund für diese im Vergleich zu den letzten Wochen hohe Zahl sei, so Thomas Konder von der Kreisverwaltung, die britische Coronavirus-Mutante B.1.1.7, die sich schneller als die bisherige Form ausbreite. Allerdings habe es keine neuen Ansteckungen in Heimen gegeben, es handele sich ausschließlich um Familien.

Man beobachte aber, dass sich nun vermehrt jüngere Leute mit der Mutante  infizierten.  Dies deckt sich mit den Erfahrungen, die das Robert-Koch-Institut (RKI) gemacht hat. Einige Modellrechnungen kommen daher zu dem Schluss, dass die Infektionszahlen in Deutschland spätestens im März oder April wieder stark ansteigen, wenn sich die B.1.1.7-Variante durchgesetzt hat.

Durch die 19 Neuinfektionen bei zugleich „nur“ fünf aus der Quarantäne entlassenen Menschen steigt die Zahl der aktuell Infizierten im Eifelkreis von 62 am Mittwoch  auf 75.  Der 7-Tage-Inzidenzwert steigt ebenfalls von 38,4 auf 52,5.

 Die Verteilung der aktuell Infizierten: Stadt Bitburg 26, Verbandsgemeinde (VG) Arzfeld 4, VG Bitburger Land 19, VG Prüm 5, VG Speicher 5, VG Südeifel 16.

Die Zahlen seit Beginn der Pandemie: 2158 (Mittwoch: 2139) positiv Getestete; 2063 (2058) Genesene; 19 (19) Verstorbene. Inzwischen haben 5211 Impfungen stattgefunden, darunter 2975  Impfungen und 2236 Zweit-Impfungen.