1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Corona Drive-In an Muttertag im Bitburger Eifelhaus

Musik : Ein Viertelstündchen am Fenster - Corona Drive-In an Muttertag im Bitburger Eifelhaus

Corona Drive-In am Muttertag: Das Bitburger Eifelhaus bringt Bewohner und Angehörige zusammen.

(red/fpl) Das Bitburger Seniorenheim  Eifelhaus des Saarländischen Schwesternverbands hat den Angehörigen seiner Bewohner am Muttertag ein besonderes Angebot gemacht: Per „Drive-in“ konnten sie ihre Lieben besuchen und mit ihnen sprechen.

Die Aktion, sagt Eifelhaus-Chefin Madeleine Müller, sei auf große Resonanz gestoßen: Am Ende dieses speziellen Besuchstages hatte man 58 Fahrzeuge auf dem Gelände gezählt.

Alles geschah unter strengsten Schutz- und Hygienevorkehrungen: Die Mitarbeiter nahmen zunächst bei allen Besuchern die Temperatur, außerdem wurde jeder von ihnen mit Einmalhandschuhen ausgestattet.

Dann fuhren die Gäste zu einem Fenster des Hauses oder zum Eingang und konnten dort mit ihren Verwandten sprechen. Um die Übertragung von Keimen auszuschließen, durfte niemand sein Auto verlassen. Für jeden dieser Besuche standen 15 Minuten zur Verfügung.

Die Termine waren vorher von den Mitarbeitern der Einrichtung telefonisch mit den Bewohnern und Besuchern abgestimmt und vereinbart worden. Und weil es so viele waren, die nach langer Zeit ihre Angehörigen wiedersehen wollten, begann die Aktion bereits am Morgen.