1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Coronavirus: Auch die letzten Testergebnisse in Prüm sind negativ

Coronavirus : Corona-Ausbruch: Letzte Prümer Tests negativ

Leichte Entspannung in Prüm: Auch die am Montag noch ausstehenden Testergebnisse infolge des Corona-Ausbruchs der vorigen Woche liegen jetzt vor. Alle sind negativ.

Corona-Infektionen in Prüm, Stand Dienstag: Kein weiterer Mensch hat sich mehr angesteckt. Die letzten Ergebnisse der Testungen im Zusammenhang mit dem vorigen Montag bekanntgewordenen Ausbruch rund um ein Schnellrestaurant liegen vor, alle sind nach Auskunft der Kreisverwaltung in Bitburg negativ.

Damit bleibt es bei den 13 Menschen, bei denen eine Ansteckung mit dem Sars-CoV-2-Virus bereits bekannt war. Alle entstammen dem direkten Umfeld des Restaurants und gehören zur Betreiberfamilie oder zum Personal.

Gesamt heißt das: 423 Bürger ließen in diesem Zusammenhang bis zum Wochenende in Prüm und Bitburg Rachenabstriche vornehmen, nur ein weiterer davon ist tatsächlich infiziert, er zählt zu den 13 bereits bekannten Fällen. Im Eifelkreis Bitburg-Prüm gelten deshalb aktuell weiter 15 Menschen als infiziert, zwei haben nichts mit dem Prümer Fall zu tun. Einer davon wiederum betrifft ein Restaurant in Bitburg, das vorläufig ebenfalls geschlossen ist.

„Ich bin froh, dass meine vorsichtige Prognose eingetreten ist“, sagt der Prümer Stadtbürgermeister Johannes Reuschen,  – „dass es bei den 13 geblieben und jetzt nicht die ganze Stadt infiziert ist“. Es gelte aber weiterhin respektvoll mit der Lage umzugehen „und nicht leichtfertig zu werden. Das war schon ein Warnschuss.“

Wann die beiden Restaurants wieder öffnen dürfen, steht noch nicht fest. Die infizierten Personen müssen mindestens einen negativen Zweittest aufweisen, bevor darüber eine Entscheidung getroffen werden kann.