Dank für regelmäßiges Blutspenden

Dank für regelmäßiges Blutspenden

Der Neuerburger Ortsverein des Roten Kreuzes hat 27 Menschen geehrt, die bis zu 75 Mal Blut gespendet haben. Vorsitzender Günter Keßler verlieh die Auszeichnungen.

Neuerburg. Bei einer Feierstunde im Rotkreuz-Zentrum in Neuerburg haben Mehrfachblutspender eine Auszeichnung vom Roten Kreuz erhalten. Insgesamt feierten 27 Blutspender ein Jubiläum der besonderen Art. Ein besonderer Dank galt dabei den drei Menschen, die für 75 Blutspenden geehrt wurden: Walter Dondelinger (Hütten), Klaus Güth (Neuerburg) und Helga Kalbusch (Rodershausen).
Die Ehrenurkunde für 50 Blutspenden erhielten Heinz Antony (Koxhausen), Dirk Conrad (Karlshausen), Horst Emonts (Karlshausen), Paul Sitzen (Neuerburg) und Günter Weiler (Karlshausen).
Für 25 Blutspenden wurden geehrt: Karin Lehnertz (Geichlingen), Jutta Roppes (Neuerburg), Lieselotte Schmitz (Neuerburg), Mike Heckel (Karlshausen), Kerstin Kalbusch (Rodershausen), Rüdiger Schmitz (Neuerburg), Emilia Kenels-Felke (Plascheid), Judith Kockelmann.
Für zehn Blutspenden erhielten Eva Antony (Koxhausen), Stefan Flesch (Koxhausen), Hildegard Kandels-Lux (Dahnen), Günter Kockelmann (Baustert), Melissa Theis (Mettendorf), Martina Heyen (Ammeldingen bei Neuerburg), Thomas Kellen (Heilbach), Christian Schreiber (Plascheid), Petronella Röder (Karlshausen), Dieter Lux (Dahnen) und Gerhard Wagner (Karlshausen) eine Ehrung.
Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Neuerburg, Günter Keßler, dankte den Blutspendern für ihren Einsatz und zeichnete zusammen mit Bereitschaftsleiter Elmar Gierenz und Geschäftsführer Alois Troes die Mehrfachspender aus. red

Mehr von Volksfreund