Das Aus für Möbel Graf

BLEIALF. (fpl) Das Insolvenzverfahren über das Bleialfer Unternehmen Möbel Graf (der Trierische Volksfreund berichtete) wird am heutigen Dienstag eröffnet, wie die Kanzlei Brauer und Hoffmann in Daun gestern mitteilte.

"Das Unternehmen wird nicht über die Eröffnung hinaus weitergeführt", sagte Wirtschaftsjurist Marco Dillbahner im Gespräch mit dem TV. Das Möbelhaus sei auf Grund zu hoher Verbindlichkeiten nicht mehr sanierungsfähig. Dillbahner: "Da war nichts mehr zu machen." Allerdings versuche man, Kunden-Aufträge soweit möglich noch zu erfüllen. Die drei festen Mitarbeiter und fünf Aushilfskräfte erhalten für die drei vergangenen Monate rückwirkend Insolvenzgeld. Geschäftsführer Thomas Aigner war bereits nach der Insolvenz-Antragstellung vom Vorsitz des Bleialfer Gewerbevereins zurückgetreten.