1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Das Ende der Flickschusterei

Das Ende der Flickschusterei

BADEM/ERDORF. Das Geholpere hat bald ein Ende. Die Straßendecke in Badem und auf der B 257 zwischen Badem und Erdorf wird zurzeit erneuert. Während der Bauarbeiten wird es voraussichtlich eine achttägige Vollsperrungen geben.

Die Bagger stehen bereit, und auch die Ampeln sind schon aufgestellt. In Badem und vor Badem wird in den nächsten Wochen schwer gearbeitet, um den Zustand der Straße zu verbessern. In der Ortsdurchfahrt Badem wird seit gestern auf einer Länge von 820 Metern die Fahrbahndecke abgefräst und anschließend erneuert. Eine Ampel regelt den Verkehr. Auf 1200 Metern wird zusätzlich die Rinne erneuert, und teilweise werden Wasserleitungen ausgetauscht. Diese Bauarbeiten werden voraussichtlich drei Wochen dauern. 1450 Meter ohne fräsen

Gleichzeitig wird in Badem auf der Höhe des Sportplatzes eine Fahrbahnverengung zur Verkehrsberuhigung gebaut. Nur wenige Meter entfernt, außerhalb von Badem in Richtung Erdorf, wird in etwa vier Wochen der zweite Bauabschnitt eingerichtet. Dort wird auf einer Länge von 1450 Metern die Fahrbahndecke neu gemacht. Da dieser Bereich außerhalb der Ortschaft liegt und es keinen Bordstein gibt, an dem sich die Höhe orientieren muss, wird dort die Decke nicht abgefräst. "Wir versuchen, die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten", sagt Robert Simon vom Landesbetrieb Straßen und Verkehr in Gerolstein. Ganz ohne Sperrungen werden die Bauarbeiten jedoch nicht laufen. Zwei Varianten der Vollsperrung

Noch ist nicht klar, für welche Variante der Vollsperrung sich die Bauleitung entscheiden wird. Entweder wird es für den Einbau der Binderschicht und dem Auftragen der Teerdecke in Badem eine Vollsperrung von etwa fünf Tagen geben, bei dem zweiten Bauabschnitt zwischen Badem und Erdorf könnte die Vollsperrung etwa drei Tagen dauern. Eine andere Möglichkeit wäre eine komplette Vollsperrung der beiden Bauabschnitte. Die Sperrung würde in diesem Fall acht Tage am Stück dauern. Die Verkehrsteilnehmer werden über die L 36 von Badem über Pickließem und Dudeldorf auf die B 51 in Richtung Bitburg umgeleitet. Die Kosten für die Erneuerung der Straßendecke liegen insgesamt bei rund 385 000 Euro und werden vom Bund getragen.