Das Erbe der Römer in der Eifel

Das Erbe der Römer in der Eifel

Die Römer haben ihre Spuren in der Eifel hinterlassen: Zum Beispiel mit der Straße zwischen Köln und Trier, deren Reste an einigen Stellen noch sichtbar sind. An dieser Straße, beim heutigen Nettersheim, gab es eine Siedlung, nach Meinung von Experten damals das wirtschaftliche Zentrum der Region.

Darüber referiert Salvatore Ortisi vom Archäologischen Institut der Universität Köln. Der Vortrag, organisiert vom Geschichtsverein Prümer Land, ist am Freitag, 10. Oktober, 19 Uhr, in der Kapelle in Buchet. Der Eintritt ist frei. red/fpl