Das gesunde Kinderzimmer

Bitburg. (red) Ein Vortrag über Schadstoffe im Kinderzimmer gibt Tipps wie Eltern das Kinderzimmer gesünder einrichten können. Die Allergien sind auf dem Vormarsch, und "ein Viertel aller Krankheiten werden durch schlechte Umweltbedingungen verursacht", so die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Kinder sind von schlechten Umweltbedingungen stärker betroffen als Erwachsene.An jedem dritten Kinderbett herrscht mehr Elektrosmog als die Computerarbeitsplatznormen zulassen, dazu kommen Wohngifte aus Farben, Lacken, Klebstoffen, Teppichen, Möbeln und Baustoffen. Gerade Kinder reagieren sensibel auf diese Belastungen. Welche unsichtbaren Risiken verstecken sich in Spielzeug, Einrichtung und Technik? Wie schädlich ist ein Babyfon, der Computer im Kinderzimmer und Kuscheltiere? Jürgen Fell, Sachverständiger für Baubiologie und staatlich geprüfter Elektrotechniker informiert, wie Eltern Umweltstress im Kinderzimmer reduzieren können. Der Vortrag findet am Donnerstag, 8. Mai, 19.30 bis 21.30 Uhr in der Edith-Stein-Hauptschule statt. Eintritt: 10 Euro.