"Das ist unerklärlich"

Die Bahnstrecke Gerolstein-Prüm wurde erst am 22. November 1948 wieder in Betrieb genommen und nicht, wie in obigem Artikel erwähnt, schon 1946. Gegen 13 Uhr traf der erste Zug mit den Ehrengästen im Bahnhof Prüm ein.

Die Begrüßung erfolgte durch den damaligen Stadtbürgermeister Johaentges, unter Mitwirkung des Musikvereins Prüm. Auf der Rückfahrt von den Einweihungsfeierlichkeiten verunglückte der Bezirksdeligierte Marquis de Vassoigne tödlich bei Giesdorf. Ein an der Bundesstraße aufgestellter Gedenkstein erinnert an diesen tragischen Unfall am 22. November 1948, dem Tag der Streckeneinweihung. Bezüglich der strohgedeckten Dächer in der "Feuerzone" ist mir unerklärlich, wieso der Ort Büdesheim fast völlig abgebrannt sein soll. Der alte, damalige Ortskern liegt ca. 1,5 bis 2 Kilometer Luftlinie von der Bahnstrecke entfernt und ist durch einen Höhenrücken vom Bahnhof getrennt. Klaus Faber, Cochem