1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Das Konzept für den Beda-Platz ist der Durchbruch.

Kommentar : Unbedingt machen!

Das Konzept für den Beda-Platz ist der Durchbruch. Bitburg wird sich mit der Galerie am neugestalteten Platz über die Grenzen der mittelalterlichen Stadtmauer hinaus entwickeln, sich in Richtung Süden öffnen.

Der Schwerpunkt der Stadt wird sich verschieben. Die Trierer Straße nicht länger das stiefmütterlich behandelte Anhängsel der Fußgängerzone bleiben und diese nicht länger gefühlt an einer mäßig attraktiven Kreuzung enden. Darüber hinaus aber werden die Bit-Galerie und der neue Platz auch Initialzündung für weitere Projekte sein. Die Tage der Brachen und Schrottimmobilien wären gezählt. Ins Zentrum würde Leben einkehren. Jetzt sollten alle an einem Strang ziehen, damit es klappt.

d.dettmer@volksfreund.de