1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Das Rätsel der Eifeler Gräser

Das Rätsel der Eifeler Gräser

PRÜM. (cus) Höhepunkt im herbstlichen Prümer Markttreiben ist traditionell der Mantelsonntag. Am 15. Oktober warten viele Angebote auf Kunden.

Die Prümer Geschäfte öffnen am Sonntag, 15. Oktober, zum Teil schon um 12 Uhr ihre Türen. "Egal, ob sich die Gäste einmal unverbindlich umschauen möchten oder fachliche Beratung wünschen - in Prüm sind sie überall herzlich willkommen", verspricht Christine Kausen, Vorsitzende von "Prüm eifelstark - Stadtmarketing und Gewerbeverein". Für die jüngsten Gäste gibt es einige Spielattraktionen. Im Zentrum lockt der Krammarkt die Schnäppchenjäger. Hinzu kommt der große Bauernmarkt, zum dritten Mal am Standort Konvikt - Haus der Kultur. "Dort wird der Bauernmarkt hervorragend angenommen. Diesmal kommen sogar 35 Beschicker", freut sich Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy. Von der Hahnstraße im Zentrum sind es nur ein paar Schritte die Hillstraße hoch bis zum Konvikt. Dort stehen auch viele Parkplätze zur Verfügung. Ab 11 Uhr bieten Direktvermarkter ihre Produkte an. Das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Eifel informiert zum Thema "Pflanzen im Grünland". Mehr als 20 Grasarten werden gezeigt, zudem verschiedene Kleearten sowie Schadpflanzen. Bei einem Quiz haben Kinder die Aufgabe, den Pflanzen die richtigen Namen zuzuordnen. Außerdem gibt es Informationen zum Nährstoffkreislauf des Grünlands, zur Düngung und zu Schädlingen wie Mäusen.