Das Sägeblatt ist Zeuge

BOLLENDORF. (iz) "Wer will lustige Holzfäller sehn…": So heißt es in dem bekannten Volkslied. Doch ganz so lustig finden die Bollendorfer das Treiben eines unbekannten Holzfällers allmählich nicht mehr.

 Tatwerkzeug und Opfer: Der unbekannte Holzfäller wurde bei seiner jüngsten Tat offensichtlich gestört.Foto: Ingo Zwank

Tatwerkzeug und Opfer: Der unbekannte Holzfäller wurde bei seiner jüngsten Tat offensichtlich gestört.Foto: Ingo Zwank

Denn nicht nur Einbrecher treiben seit Wochen an der Sauer ihr Unwesen. Nun hat auch wieder der unbekannte Holzfäller zugeschlagen. Nach der jüngsten Holzfäller-Aktion beim Kindergarten (der TV berichtete) wurden nun wieder zwei Bäume ohne Genehmigung der Besitzer gefällt. Doch diesmal hat der "Baummörder" deutliche Spuren hinterlassen. Vermutlich aufgeschreckt, vielleicht durch das Scheinwerferlicht der Bürgerwehr, ergriff der Täter überstürzt die Flucht, dabei brach sein Sägeblatt ab und blieb "schnittgenau" im Baum hängen.