Das Verona der Eifel

Fachwerkhäuser, Altstadt und eine Burg: Das Ambiente der Stadt Monschau ist ideal für klassische Konzerte. Am 27. Juli beginnen die Open-Air-Festspiele.

Monschau. (red) Viele neue Freunde hat die Stadt Monschau in den zurückliegenden Jahren dank der Monschau-Klassik gewinnen können. Und ständig steigt die Zahl der Besucher des "Verona der Eifel", die ebenso von der besonderen Atmosphäre der Monschauer Altstadt am Fuße der Burg begeistert sind und gleichzeitig den Besuch der Open-Air-Festspiele mit einem ausgiebigen Trip und einem Bummel in der Altstadt verbinden.Klassikbüfett im Eselsturm

Mit NRW-Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter, Schirmherrin der Klassik-Festspiele 2007, hat die historische Altstadt und die Open-Air-Klassik eine prominente Freundin hinzugewonnen. Die Stadt Monschau trage mit ihrem einmaligen Altstadtkern zur Attraktivität und zum gesamten Gelingen der Open-Air-Festspiele bei, sagte die Schirmherrin. Die historischen Fachwerkhäuser und engen Gassen sind geradezu dafür geschaffen, mit dem Besuch der Monschauer Burg einen Abstecher ins Tal zu verbinden. Arrangementgästen der Monschau-Klassik werden Unterkünfte in verschiedenen Komfortkategorien vom Landgasthof bis zum Vier-Sterne Hotel und besonders gute Sitzplätze auf der Burg geboten. Zudem kann man an Führungen durch die Altstadt teilnehmen oder erkunden, wie beispielsweise der bekannte Monschauer Senf hergestellt wird.Jeweils vor den Veranstaltungen wird ein Klassikbüfett in den historischen Mauern im Esels-turm auf der Burg bereitet. Hoch oben über der Monschauer Altstadt lässt es sich in romantischer Atmosphäre genüsslich speisen, wofür vorab Plätze reserviert werden können. Ein kostenloser Bus-Shuttle-Service pendelt zwischen den Parkplätzen, der Altstadt und der Burg. Zu den Nachmittagsvorstellungen (29. Juli: Carmen, 5. August: Lustige Witwe) werden gesonderte Parkmöglichkeiten ausgewiesen.Detaillierte Informationen zu individuellen Arrangement-Paketen und weiteren lohnenswerten Aktivitäten in der Monschauer Altstadt erteilt die Monschau-Touristik unter Telefon 02472/80480.Hier das Programm der Open-Air-Klassik:Freitag, 27. Juli, 20.30 Uhr: Giuseppe Verdi, "La Traviata", Samstag, 28. Juli, 20.30 Uhr: Ballett: Pjotr Iljitsch Tschaikowsi, "Schwanensee" , Sonntag, 29. Juli, 16 Uhr: Georges Bizet: "Carmen", Dienstag, 31. Juli, 15 Uhr, Kinderoper: "Der Freischütz - in der Hölle ist der Teufel los", Donnerstag, 2. August,, 20.30 Uhr, Operette: Emmerich Kálmán "Gräfin Mariza", Freitag, 3. August, 20.30 Uhr: Opern- und Operettengala, Samstag, 4. August, 20.30 Uhr: Giuseppe Verdi "Der Troubadour", Sonntag, 5. August, 16 Uhr: Operette: Franz Lehár "Die lustige Witwe", Rahmenprogramm: Mittwoch, 1. August, 20.30 Uhr: Chris Barber meets Classic - The Big Chris Barber Band & The Orchestra of the Bolschoi Opera Minsk.Karten und Informationen zu den Open-Air-Festspielen gibt es bei der Monschau-Touristik, Telefon 02472/804828, oder im Internet unter www.monschau-klassik.de.

Mehr von Volksfreund