Daun zieht an

Verkaufsoffener Sonntag, Verlosung des Goldbarrens der Aktion "Daun im Goldrausch" und Energiesparmesse im Forum. Ganz schön viel los in der Kreisstadt, dementsprechend hoch war die Resonanz der Besucher, die trotz trüben Wetters in die Stadt kamen.

Daun. Es war der dritte verkaufsoffene Sonntag des Gewerbe- und Verkehrsvereins (GVV) Daun (aber nicht der letzte, am 1. Advent findet noch einer statt) in diesem Jahr in der Stadt und ein goldener zugleich. Denn in mehr als 55 Fachgeschäften der Kreisstadt konnten die Kunden an der Aktion "Daun im Goldrausch" teilnehmen und sich damit die Chance auf einen 20 Gramm schweren Goldbarren im Wert von 730 Euro sichern. Wer ihn letztlich gewonnen hat, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest, aber sicher ist: Der oder die Gewinnerin wird sich noch lange mit Freude an diesen verkaufsoffenen Sonntag erinnern.
Das dürften auch die Dauner Geschäftsleute, denn die Besucher und Kunden kamen zahlreich in die Stadt. Am Nachmittag war es schwer, einen Parkplatz in der Innenstadt zu finden. Wer es dann doch geschafft hatte, dem stand die bunt gemischte Geschäftswelt der Qualitätsstadt Daun offen. In den Geschäften nach Mode suchen, hinein in den Elektrobereich oder etwas für den Haushalt oder die Werkstatt finden, alles kein Problem in Daun.
Nur der Französische Markt auf dem Laurentiusplatz war doch stark geschrumpft, lediglich ein Händler mit Brot, Käse und Wurst war da. "Das passt uns auch nicht, aber wir haben darauf keinen Einfluss und müssen damit leben", sagte Hans-Dieter Wilhelm, Vorsitzender des GVV Daun.
Im Forum Daun ging es derweil um mollige Wärme. Hier fand die sechste Energiesparmesse der Volksbank RheinAhrEifel in Zusammenarbeit mit dem RWE und der Kreishandwerkerschaft Mosel Eifel Hunsrück satt. Handwerker und Entwickler stellten sich den Fragen der Besucher und zeigten innovative Ideen rund ums Thema Energieeffizienz.
Yvonne und Jan von der Berg aus Eindhoven in Holland haben in Wanderath ein Haus gekauft und wollen es sanieren. "Wir haben von der Volksbank von der Energiesparmesse erfahren, hier können wir uns gut informieren", sagt Yvonne von der Berg. Der GVV-Vorsitzende zeigte sich zufrieden mit dem verkaufsoffenen Sonntag. "Es ist trocken geblieben, und trotz Ende Oktober war der Besuch gut".