Dechant lenkt ein: Organistin darf wieder für die Kirche arbeiten

Dechant lenkt ein: Organistin darf wieder für die Kirche arbeiten

Die Zeltingen-Rachtiger Kirchenmusikerin Theresia Thiesen darf wieder für die Kirche arbeiten. Dechant Georg Moritz hat der Organistin und Chorleiterin mitgeteilt, dass der Kirchengemeindeverband Bernkastel-Kues ein entsprechendes Urteil des Arbeitsgerichts akzeptiert.


Der Musikerin war zum 1. Januar ihre 28-Stunden-Stelle aus Kostengründen gekündigt worden. Dagegen hatte sie erfolgreich geklagt. Als sie Ende Januar ihren Dienst wieder aufnehmen wollte, untersagte ihr der Dechant, in der Gemeinde zu arbeiten (der TV berichtete).
Erst nach der Urteilsbegründung, so Dechant Moritz, werde man entscheiden, ob Berufung eingelegt werde. Theresia Thiesen war vor 18 Jahren von der Kirchengemeinde Zeltingen-Rachtig angestellt worden.
Seit dem 1. Januar 2013 ist sie aufgrund der Strukturreform Projekt 2020 des Bistums beim Kirchengemeindeverband Bernkastel-Kues beschäftigt. Dieser hat ihr jetzt auch einen Arbeitsvertrag unterbreitet.
Der neu gebildete Kirchengemeindeverband mit Dechant Moritz an der Spitze umfasst die Pfarreien Bernkastel-Kues St. Briktius, Bernkastel-Kues St. Michael, Bernkastel-Wehlen St. Agatha, Erden St. Anna, Graach St. Simon und Juda, Lieser St. Petrus, Lösnich St. Vitus, Ürzig St. Maternus, Rachtig St. Marien und Zeltingen St. Stephanus. sim