Neue Veranstaltungsreihe in der Region Trier : Den Klimawandel im Blick

(utz/red) Zu 23 Veranstaltungen einer Reihe „Klimawandel und wir“ laden das Klimaschutzmanagement und der Themenschwerpunkt Schöpfung der Katholischen Erwachsenenbildung des Bistums Trier vom 2. März bis 27. Juni ein.

Die Reihe möchte aufzeigen, wie Klimaschutz funktioniert und warum er so dringend ist. Sie möchte spirituelle Impulse setzen und den gesellschaftlichen Zusammenhang ergründen. Über allem steht die Frage, was bedeuten die Erkenntnisse für jede/n persönlich, aber auch für das Bistum Trier? Wie kann unser Handeln besser werden?

Eine Reihe von Online-Terminen macht den Anfang, ab April sind dann auch Termine an verschiedenen Orten des Bistums geplant, meist im Freien. So werden zum Beispiel spirituell-interreligiöse Waldgänge in Irrel (Sonntag, 30. Mai, 10 bis13 Uhr) und Gerolstein (Sonntag, 27. Juni, 10 bis 13 Uhr) angeboten sowie ein Seminar zum  Thema „Klimafreundlich ernähren“ am Demeterhof Breit in Wittrlich (Freitag, 25. Juni, 13.30 bis 18 Uhr). Auch stehen die Verleihung des Umweltpreises des Bistums Trier (Freitag, 23. April, 15.30 bis 16.30 Uhr), ein Waldgang zum Thema „Wald im Klimawandel) am Donnerstag, 6. Mai, 18 bis 20.30 Uhr, in Trier-Quint und eine Führung durch die Energielandschaft Morbach am Freitag, 7. Mai, 16 bis 18.30 Uhr, auf dem Programm.

Einen Überblick sowie Informationen zu den einzelnen Themen und Anmeldemöglichkeiten sind zu finden unter www.umwelt.bistum-trier.de/veranstaltungsreihe-klimawandel.
Informationen per Post oder Mail können angefordert werden bei schoepfung@bistum-trier.de oder 0651/993727-20.