Der Anton aus Fließem

FLIESSEM. (jör) Als Hans-Peter zu Anton wurde und in Fließem der Enzian anfing zu blühen: Büttenreden, Tanzeinlagen und Sketche sorgten für ausgelassene Stimmung bei der Kappensitzung in Fliessem.

Mehr als 200 Jecken strömten zur Kappensitzung nach Fließem. Das Gemeindehaus war bis auf den letzten Platz gefüllt. Einer der Höhepunkte des Abends war die Karaoke-Version zum Stimmungs-Hit "Anton aus Tirol". Das besondere daran: Hans-Peter Klein hatte erst kurz vor Beginn der Kappensitzung erfahren, dass er als Karaoke-Sänger auftreten soll. Doch auch die von langer Hand vorbereiteten Beiträge und Sketche überzeugten das Publikum. Mitwirkende bei der Fließemer Kappensitzung waren: Jens und Frank Weber, Niko Leinen, Jochen Seimens und Christian Neises als Männerballett. Susanne Bermes (ebenfalls erst kurz vor Beginn der Kappensitzung ausgelost) begeisterte mit einer Karaoke-Version des Nummer-Eins-Hits "Schnappi, Das kleine Krokodil". Mit dem Sketch "Denn sie wissen nicht, was sie tun" begeisterten Hans-Peter Klein und Anja Esch. Auch der Tanz der Frauengemeinschaft - Lydia Burger, Christa Büttner, Petra Braun, Birgit Thielen, Elfriede Leinen und Rosi Thünnemann - stieß auf regen Zuspruch. Die Vorträge von Günther Zeimentz "Ein Frauenzimmer" und Heinz Pint "Eine Sportskanone" brachten den Saal zum kochen. Als Gesangs-Quartett "Dicke Lärchen" überzeugten die Herren Hedrich, Weiers, Fuchs und Clemens.

Mehr von Volksfreund