Der Bitburger Glockenturm ist wieder ganz der Alte

Vor einigen Tagen wurde das Geläut repariert : Der Glockenturm ist wieder ganz der Alte

Endlich: Der Glockenturm in der Bitburger Fußgängerzone ist wieder komplett. Längst klingelt er wieder. Seit einigen Tagen ist der Figurenumlauf mit den Handwerkern wieder zu sehen. Und auch die Ziffernblätter der Uhr wurden nachgearbeitet. Das teilte die Stadtverwaltung Bitburg kürzlich mit.

Es ist die erste gute Nachricht nach einer Reihe von Rückschlägen. Seit der historische Glockenturm 2017 für rund 50 000 Euro Spendengeld repariert wurde, hatte der Gewerbeverein mit dem Geläut schon einigen Ärger.

Stürme und „betrunkene Kasper „(O-Ton vom Turmpaten und ehemalige Gewerbevereinschef Edgar Bujara) hatten dem Turm zugesetzt. Letztere waren hinaufgeklettert und hatten den Türmechanismus zerstört. Zwischenzeitig wurde der dann wieder repariert, um im Frühjahr erneut heftigen Windböen zum Opfer zu fallen.

Sei’s drum: Jetzt erstrahlt der neun Meter hohe Turm wieder in voller Pracht.

Mehr von Volksfreund