Der Heilige Willibrord

Bitburg (ma) Viele Kirchen sind dem Christianisierer Willibrord gewidmet. Der beliebte irische Wandermönch ist auch Schutzpatron des Bitburger Gymnasiums.

Der Namensgebung hatte der Kreistag am 26. Oktober 1964 zugestimmt. Bis dahin ist es ein langer Weg gewesen, ist in der Schul-Chronik zu lesen. Zum Abschluss der Namensgebung wird die Statue am 13. Juni 1967 geweiht. Vor 50 Jahren, am 1. Juni 1967, kündigt der TV die Feierstunde an: Die Statue in Überlebensgrüße - eine Bronzeplastik - wurde von dem Bildhauer Alfred Thombers (Gerolstein) geschaffen. Thombers war als Preisträger aus einem Wettbewrb hervorgegangen. TV-Foto: Klaus Kimmling