Der Markt-Erfolg

Treffpunkt Beda-Markt: Nach Schätzungen der Polizei haben über die drei Messetage im März rund 70 000 Besucher die Stadt bevölkert. Knapp 200 Aussteller haben sich bei der Leistungsschau von regionalem Handwerk, Handel und Dienstleistung präsentiert.

Die Stadt ist proppenvoll. Es geht nur im Gänsemarsch voran. Das gilt auch für die Auktionshalle, wo Futtermittelhersteller, Molkereien oder Betriebe aus den Bereichen Stallbau, Landmaschinen- und Melktechnik vertreten sind. Zudem werden Rinder versteigert und Kälber prämiert. Nachts wird der Beda-Markt zur Party: Im Haus Beda gibt es auf Einladung der Kreissparkasse das wirtschaftspolitische Forum, bei dem diesmal der Chef der Wirtschaftsweisen, Professor Christoph Schmidt, als Redner überzeugt. Im Handwerkerzelt wird zu Live-Musik von der Volksbank-Band Erich & the Funky Moneyrollers gefeiert. Im Autohaus Schaal stellen Models bei einer Modenschau die aktuelle Kollektion der Eifeler Designerin Margret Gasper vor. Kurzum: Der Beda-Markt ist mehr als eine Wirtschaftsmesse, es ist ein Spektakel - und das auch wieder 2015. (scho)/TV-Foto: Markus Angel