Der nächste Abschnitt wird bald fertig

Der nächste Abschnitt wird bald fertig

Die Bauarbeiten am aktuellen Teilstück der Bundesstraße 410 im Islek laufen nach Plan: Die Fahrbahn zwischen Irrhausen und Daleiden ist inzwischen erneuert.

Irrhausen/Daleiden. Seit Mitte Juni laufen die Arbeiten am aktuellen Abschnitt der B 410 zwischen Irrhausen und Daleiden (der TV berichtete), soeben ist die Fahrbahn neu asphaltiert worden. Trotzdem gilt vorerst noch die Sperrung in Richtung Daleiden und Dasburg: "Die letzte Schicht ist drauf", sagt Josef Arens vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Gerolstein. In den kommenden ein bis zwei Wochen müssen aber die Arbeiter der Firma Kohl aus Irrel noch Markierungen aufbringen, Schilder und Schutzplanken aufstellen.
So lange bleibt es bei der Einbahnregelung: Der Verkehr aus Richtung Daleiden in Richtung Irrhausen wird durch die Baustelle geleitet, wer nach Daleiden unterwegs ist, wird von Irrhausen über die Kreisstraße 147 und die K 148 umgeleitet.
Die Erneuerung der B 410 auf den 24 Kilometern zwischen Lünebach und Grenze zu Luxemburg geht in den kommenden Jahren weiter: 2016 soll der Ausbau der Ortsdurchfahrt von Irrhausen folgen, dann der Abschnitt zwischen Dasburg und der Grenze.
Die Ortsdurchfahrt von Dasburg steht zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Plan - frühestens in zwei Jahren, ebenso wie die Ortsdurchfahrt von Lünebach. fplExtra

Der Landesbetrieb Mobilität lässt die B 410 seit 2005 erneuern. Kosten bisher: 6,56 Millionen Euro. Den Anfang machte das Stück zwischen Arzfeld und Lichtenborn, 2008 folgte die Ortsdurchfahrt von Daleiden, 2009 und 2010 die von Lichtenborn, von 2011 bis 2013 der Abschnitt zwischen Dasburg und Daleiden für 4,36 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr erhielt die Straße außerdem zwischen der Einmündung der L 13 nach Jucken und Arzfeld eine neue Deckschicht. fpl