1. Region
  2. Bitburg & Prüm

"Der Wandertag hat schon begonnen"

"Der Wandertag hat schon begonnen"

PRÜM. Die Organisatoren des 106. Deutschen Wandertags (DWT) in der Eifel biegen mit Volldampf auf die Zielgerade ein. Am Montag eröffneten sie offiziell ein Wandertagsbüro im Haus der Kultur in Prüm.

"Der Wandertag hat schon begonnen", sagte Organisationschef Walter Densborn (Manderscheid) am Montag nicht ohne Stolz. Dabei hob er unter anderem ab auf die bereits durchgeführten beziehungsweise in Vorbereitung befindlichen Wander-Veranstaltungen des Trierischen Volksfreunds, der Aachener Zeitung und der Kölnischen Rundschau. Gleichwohl ging es gestern um etwas anderes. Im Konferenzraum der Eifel Tourismus GmbH eröffneten Densborn und seine Mitstreiter das Wandertagsbüro, das allen Teilnehmern demnächst als offizielle Anlaufstation dienen soll. Immerhin: Allein in Prüm werden Mitte Juli rund 30 000 Menschen erwartet, von denen viele Fragen haben und deshalb im ehemaligen Konvikt in Frank Piekarski einen Ansprechpartner finden werden. Im neuen Büro gibt es aber auch die Wandertagsplakette, die für vier Euro als Eintrittskarte gilt, und das prall gefüllte Programmheft. Neben den Wanderungen sind darin auch die kulturellen Veranstaltungen verzeichnet. Die so genannten Merchandising-Produkte zum DWT, wie zum Beispiel Polo-Hemden, Mützen, Windjacken und Liederbücher sind dort ebenfalls erhältlich. Im Vorfeld des Wandertags wird das Büro montags bis freitags von 8.30 bis 17.30 Uhr geöffnet sein. In der Wanderwoche vom 12. bis 17. Juli wird dieses Angebot umfassend erweitert. Mehr als 2000 Buchungen für konkrete Wanderangebote und Kulturveranstaltungen liegen der Eifel Tourismus GmbH derweil inzwischen vor. Am Festumzug durch die Prümer Innenstadt am Sonntag, 16. Juli, nehmen nach jetzigem Stand 57 Wandervereine, 23 Musikvereine, 39 Folkloregruppen und vier Jugendgruppen teil. Die Tourismusbörse, die gleichzeitig in einem Zelt vor dem Konvikt startet, ist bereits ausgebucht. Daran nehmen 44 Aussteller aus der Eifel, den benachbarten Regionen und darüber hinaus teil. Höhepunkte der Musikveranstaltungen sind die Aufritte des Trios Manfred Ulrich und der Mundartsängerin Sylvia Nels sowie das kostenlose, zweistündige Konzert mit dem Schlagerbarden Heino am Samstag, 15. Juli, auf dem Prümer-Sommer-Platz. Prüms Bürgermeisterin Mathilde Weinandy und Verbandsgemeinde-Rathauschef Aloysius Söhngen nahmen die aktuellen Zahlen am Montag mit großer Genugtuung zur Kenntnis. Während Mathilde Weinandy bekannte, dass sich Prüm gerne mit dem Begriff "Wanderhauptstadt" schmücke, sprach Aloysius Söhngen von einem "Gewinn für die ganze Eifel-Region". Weitere Informationen zum Deutschen Wandertag in der Eifel: Wandertagsbüro, Konvikt/Haus der Kultur, Raum 145, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Telefon 06551/965692. E-Mail: info@eifel.info Internet: www.deutscher-wandertag2006.de