Diagnostik in der Schwangerschaft

Diagnostik in der Schwangerschaft

BITBURG. (red) Das Bitburger Gesundheitsforum befasst sich am Donnerstag, 26. Oktober, um 19 Uhr in der Aula des St. Matthias-Schulzentrums Bitburg, Prümer Straße 18 b, mit dem Thema "Pränataldiagnostik".

Die meisten Schwangerschaften verlaufen normal, und ein gesundes Kind kommt zur Welt. In seltenen Fällen ist jedoch das Risiko erhöht, dass das Kind an einer Krankheit leidet oder es in der Entwicklungsphase zu einer Schädigung des Embryos gekommen ist. In diesem Fall bietet die moderne Medizin der werdenden Mutter Möglichkeiten der Früherkennung. Die vorgeburtliche Diagnostik umfasst Nackenfaltenmessung, Amniozentese, Organdiagnostik, 3D/4D-Doppler-Ultraschall. Über diese Fragen referiert und diskutiert mit den Besuchern Dr. med. Josef Spanier, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe der Südeifel-Kliniken/Clemens-August-Krankenhaus Bitburg, und beantwortet natürlich Fragen. Das Bitburger Gesundheitsforum ist eine gemeinsame Initiative der Südeifel-Kliniken/Clemens-August-Krankenhaus Bitburg, der Kreisärzteschaft Bitburg-Prüm und der Katholischen Familienbildungsstätte Bitburg.