Kultur: Die Bloas tritt in Gransdorf auf

Kultur : Die Bloas tritt in Gransdorf auf

In der Kirche in Gransdorf geben am 20. Oktober die Leiendecker Bloas ein Konzert. Die Bloas singen in der Trierer Mundart seit mehr als 30 Jahren. Außerdem hat eine Gruppe aus Maastricht (Niederlande) zugesagt.

Als Vorgruppe  der Leiendecker Bloas spielt sie ab 15 Uhr in der Pfarrkirche. Die Musiker dieser Band sind seit mehreren Jahren mit Musikern der Region befreundet. Moderatorin ist Sylvia Nels, die für die Gäste eine oder andere Überraschung dabei haben wird.

Die Gransdorfer Pfarrkirche verwandelt sich seit etwa vier Jahren immer wieder auch in einen Konzertsaal. Zahlreiche Bands haben hier schon Benefizkonzerte gegeben, darunter Kirchenchöre, Albhornbläser, Polkagruppe, Gospelchöre und eine Bigband.

Erbaut wurde sie in den 1920er Jahren. Vorher standen hier zwei kleine Bauernhäuser. In einem davon wohnte ein Schuster. In seiner Wohnung und seiner Werkstatt gab es für die Kinder im Ort den ersten Schulunterricht. Der Weg zur alten Kirche – auf dem Berg oberhalb von Gransdorf – war dem damaligen Pastor und den Dorfbewohnern zu beschwerlich. Die Pfarrkirche bietet eine einzigartige Akustik.

Spenden werden in diesem Jahr für AURYN Trier, einem Verein zur Stärkung von Kindern psychisch kranker Eltern, und den Ambulanten Hospiz und Palliativberatungsdienst gesammelt.

Mehr von Volksfreund