Die Eifel als Modell

BITBURG. (utz) Die Auftaktveranstaltung zur Initiative "Eifel Wald und Holz aktiv" ist am Mittwoch, 5. Oktober, um 15 Uhr im Hotel Eifelstern in Bitburg. Ziel der Initiative ist die Mobilisierung von Holzreserven im Privatwald, die pilothaft in der Region des Waldbauvereins Bitburg veranstaltet wird.

In der Eifel gibt es, wie nahezu überall in Deutschland große Holzvorräte, die bislang nur zu einem geringen Teil genutzt werden. Diese Potenziale liegen vor allem im kleineren Privatwald. Ihre Nutzung bedeutet zusätzliches Einkommen für die Waldeigentümer und ist auch Vorraussetzung zum weiteren Ausbau einer leistungsfähigen Holzindustrie. Holzeinschlag in den zumeist wenig gepflegten Privatforsten ist zudem ein wichtiger Beitrag für die Stabilisierung der Wälder. Bei der Auftaktveranstaltung zur Initiative "Eifel Wald und Holz Aktiv" werden Vertreter des Umweltministeriums, Unternehmer und die Projektträger informieren und zur Diskussion auffordern. Eingeladen sind alle Ortsvertrauensleute, Mitglieder des Waldbauvereins Bitburg und Waldbesitzer.