Die Eifel erwartet 30 000 Wanderfreunde

Die Eifel erwartet 30 000 Wanderfreunde

PRÜM. (mr) "Feuer und Wasser, Natur und Kultur im Herzen Europas". Unter diesem Motto steht der 106. Deutsche Wandertag, der am Donnerstag in Prüm offiziell eröffnet wird. Gleichzeitig unterstützt die Mammut-Veranstaltung die vom Bundesgesundheitsministerium ins Leben gerufene Kampagne "3000 Schritte extra".

Die Schuhe sind geschnürt, die Rucksäcke gepackt. In der Eifel startet am Donnerstag der 106. Deutsche Wandertag. Europas größtes Wanderfest wird nach Aussage seiner Organisatoren, dem Eifelverein und der Eifel Tourismus GmbH, allein am Wochenende mehr als 30 000 Gäste anlocken. Im zentralen Veranstaltungsort Prüm startet am Sonntag zudem ein Festumzug, an dem rund 17 000 Menschen aktiv teilnehmen werden. Ausrichter der fünftägigen Mammut-Veranstaltung ist der Deutsche Wanderverband mit seinen inzwischen rund 600 000 Mitgliedern. Für dessen Präsidenten Karl Schneider (Kassel) stehen derweil nicht nur die Themen Freizeit und Gesundheit im Blickpunkt des Interesses, sondern auch der völkerverbindende Aspekt. "Der europäische Gedanke wird allein durch die große Schlusskundgebung am Europadenkmal in Ouren sichtbar." Am Dreiländereck von Belgien, Luxemburg und Deutschland werden am Montag, 17. Juli, neben vielen Hundert Wanderern etliche hochrangige Politiker erwartet. Der 106. Deutsche Wandertag unterstützt indes auch die vom Bundesgesundheitsministerium initiierte Kampagne "3000 Schritte extra". Karl Schneider: "Wir machen uns dafür stark, dass immer mehr Menschen in unserem Land wandernd für ihre Gesundheit aktiv sind." Als Botschafter dieser Aktion ist seit 29 Tagen eine in Thüringen gestartete Wimpelgruppe unterwegs, die am Donnerstag nach einem 700 Kilometer langen Fußmarsch in Prüm eintrifft. Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) wird die Bedeutung der Kampagne durch einen Besuch beim Deutschen Wandertag unterstreichen. Unterdessen dokumentieren die Veranstalter die Wertschöpfung durch die Arbeit der Wandervereine mit Zahlen und Fakten: Demnach nahmen allein im Jahr 2005 mehr als zwei Millionen Menschen an 110 000 geführten Wanderungen teil. Dabei legten sie rund 1,8 Millionen Kilometer zurück. Die Länge der betreuten Wanderwege in Deutschland beträgt inzwischen 200 000 Kilometer. Laut Deutscher Wanderverband kann die Eifel-Region während der Wandertage mit Einnahmen von rund drei Millionen Euro rechnen.

Mehr von Volksfreund