1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Die Folgen des Feuers in Bleialf

Die Folgen des Feuers in Bleialf

Bleialf (fpl) Der Brand am 14. Juni in den Bleialfer Schreinerwerkstätten hat erheblichen Schaden verursacht (der TV berichtete) - und er werde in der Herstellung und Auslieferung von Produkten vereinzelt zu Verschiebungen führen, teilte das Unternehmen gestern mit. Dennoch sei man dabei, die bestehenden Kundenaufträge zu bearbeiten.

"An einer Generallösung zum störungsfreien Weiterbetrieb wird zurzeit noch intensiv gearbeitet." Daher hoffe man darauf, die Produktion zumindest in Teilen bereits bald wieder aufzunehmen. Die beim Schwesterbetrieb "Best-interieur" bestellten Artikel, die nicht in Bleialf gefertigt werden, seien nicht betroffen "und werden ohne Verzögerung ausgeliefert". Außerdem liefen Beratung und Bearbeitung der Kundenaufträge "ab sofort wieder in gewohnter Form weiter". Das Unternehmen bedankt sich bei allen Einsatzkräften und weiteren Beteiligten "für ihre hervorragend geleistete Arbeit".