Die Freundschaft mit den großen Tüten

Die Freundschaft mit den großen Tüten

BITBURG. (ttl) 40 Jahre gibt es die Partnerschaft der Katholischen Jugend im Bistum Trier mit Bolivien. In Bitburg wurde die gewachsene Freundschaft zum Partnerbistum gefeiert.

Ein Hauch von Bolivien wehte durchs Pfarrheim von Sankt Peter in Bitburg. Zusammen mit dem Weihbischof der Diözese Trier, Leo Schwarz, feierte die Pfarrgemeinde Sankt Peter in Bitburg das 40- jährige Engagement junger Menschen für Bolivien mit einer Eucharistiefeier und anschließendem Umtrunk. Die Messe gestalteten Jugendlichen aus Erdorf und der Pfarrei Liebfrauen. Für das südamerikanische Flair sorgten bolivianische Musiker. Auch der Singkreis Sankt Peter stimmte in die neuen Rythmen mit ein. In großer Dankbarkeit für die jahrelange Zusammenarbeit zeigten sich die beiden bolivianischen Ordensschwestern Veronika und Emma. Sie schwangen das Tanzbein und zeigten dem Publikum einen Folklore-Tanz aus Bolivien. Innerhalb der vierzig Jahre hat sich vor allem auch eine Freundschaft zum Partnerbistum in Bolivien entwickelt. Weihbischof Schwarz arbeitete selbst viele Jahre als Seelsorger in der Erzdiözese Sucre. Diese tiefe Verbundenheit wollen alle Beteiligten auch in diesem Jahr mit der Bolivien-Kleidersammlung festigen. Mit dem Erlös werden Projekte für Kinder und Jugendliche im Partnerland unterstützt, so dass immer mehr jungen Menschen eine Schulbildung ermöglicht wird. Auch Stadtratsmitglied Peter Berger erinnert sich: "Wir Jugendliche waren immer ganz begeistert von der Kleidersammlung. Immerhin erhielten wir an diesem Samstag schulfrei." Heute fährt er den mit Kleidersäcken befüllten LKW. Was vor 40 Jahren begann, schlägt immer größere Wellen: Mehr als 54 Millionen Tonnen gebrauchter Kleider haben Jugendliche im Bistum Trier seitdem gesammelt.

Mehr von Volksfreund