Die Initiative Hand in Hand für Irrel lädt zum Apfelsaftpressen

Heimat : Frischer Saft aus eigenen Äpfeln

Die Initiative Hand in Hand für Irrel hat in den vergangenen Jahren schon einige Projekte in Irrel angeregt und umgesetzt. Nun folgt das nächste. Zum ersten Mal findet in der Gemeinde ein Apfelfest statt.

Austragungsort ist der Kirmesplatz am Ufer der Prüm (Auf dem Werth), wo es am heutigen Samstag, um 10 Uhr losgeht.

Bereits gestern hat eine Gruppe der Irreler Kindertagesstätte auf einer Streuobstwiese Äpfel gesammelt, die heute auf dem Festplatz in einer mobilen Saftpresse verarbeitet werden sollen. Damit sollen die Kinder auch für die wertvollen Naturprodukte sensibilisiert werden, die ihnen in unmittelbarer Nähe zur Verfügung stehen.

Zusätzlich können aber auch Besucher ihre eigenen Äpfel (mindestens 40 Kilo) mitbringen und zu Saft pressen lassen. Die Saftausbeute liegt bei etwa 60 bis 70 Prozent des Obstgewichts. Das Mischen verschiedener Sorten ist ebenso möglich wie das Beifügen von Birnen.

Angeboten werden aber nicht nur frischer Apfelsaft, sondern auch ein reichhaltiges Apfelkuchen-Buffet und Streetfood sowie Spielangebote für Kinder. Darüber hinaus wird auch ein Vertreter des Pomologen-Vereins anwesend sein, der bei der Bestimmung der eigenen Apfelsorten helfen kann. Wer dieses Angebot in Anspruch nehmen möchte, sollte mindestens drei bis fünf reife und unbeschädigte Äpfel pro Sorte mitbringen.

Mehr von Volksfreund